Search the portal

Please enter a term

Full record

Title1 WORT – 100 ÜBERSETZUNGSMÖGLICHKEITEN (KONTRASTIVE ANALYSE VON SLANG UND JARGON IM ROMAN WIR KINDER VOM BAHNHOF ZOO)
Title1 BESEDA – 100 MOŽNIH PREVODOV (KONTRASTIVNA ANALIZA SLENGA IN ŽARGONA V ROMANU MI, OTROCI S POSTAJE ZOO)
AuthorKuhanec, Teodora
Subject(s)Drogenszene; Jugendliche; kontrastive Analyse; Slang; Jargon; Roman; slowenische Übersetzung; droge; mladi; kontrastivna analiza; sleng; žargon; roman; slovenski prevod; info:eu-repo/classification/udc/81ʼ25(043.2)
Abstract

Die Sprache ist ein äußerst komplexes Mittel, das uns ermöglicht, Gedanken, Wissen, Informationen, Meinungen oder Gefühle anderen Menschen zu vermitteln. Insbesondere Slang und Jargon gehören zu denjenigen Sprachvariäteten, die aufgrund ihrer spezifischen Eigenschaften wie etwa der Nutzung in ganz bestimmten Kontexten schwerer zu analysieren sind. Sie werden häufig innerhalb der Drogenszene und unter Jugendlichen gebraucht, die ständig neue Ausdrücke erfinden, um die verbotenen Substanzen zu benennen, ohne das Außenstehende daraus die Bedeutung erschließen können. Vor allem bei der Verwendung von Slang neigen Menschen dazu, etwas auf eine noch nie dagewesene Art und Weise zu äußern. Zahlreiche Wörter werden deshalb häufig aus fremden Sprachen entnommen, besonders der englischen. Der erste Teil der Magisterarbeit widmet sich dem theoretischen Aspekt der erwähnten Sprachvariäteten, wobei auch bestimmte Strategien erwähnt werden, welche für Übersetzer bei der Übertragung des Inhalts aus der Ausgangs- in die Zielsprache hilfreich sein könnten. Im zweiten Teil liegt die Aufmerksamkeit auf der Analyse des deutschen Originaltextes und der slowenischen Übersetzung des Romans Wir Kinder vom Bahnhof Zoo. Die drei aufgestellten Hypothesen sollen Klarheit darüber schaffen, ob die slowenische Übersetzerin bei der Übersetzung der Slang- und Jargon-Wörter konsequent gewesen ist, in welchen Fällen sie die Bedeutung bestimmter Ausdrücke verfehlte, da viele im übertragenen Sinne verwendet werden, und an welchen Stellen im Buch sie sich dafür entschied, englische Wortverbindungen bzw. Benennungen auch in der slowenischen Übersetzung in ihrer Original-Form zu erhalten.

Jezik je nadvse kompleksno sredstvo, ki nam omogoča, da drugim posredujemo naše misli, znanje, informacije, mnenja ali čustva. Posebej sleng in žargon spadata med tiste jezikovne različice, ki jih zaradi posebnih značilnosti, kot je na primer raba znotraj posebnih kontekstov, težje analiziramo. Pogosto se uporabljata na področju uživanja drog, govorijo pa ju predvsem mladi. Ti neprestano izumljajo nove izraze, ki poimenujejo prepovedane substance, ne da bi zunanji udeleženci vedeli, kaj ti pomenijo. Predvsem pri uporabi slenga se ljudje nagibajo k temu, da nekaj poimenujejo na še ne uveljavljen, nepoznan način. Številne izraze zato pogosto prevzemajo iz tujih jezikov, najpogosteje iz angleščine. Prvi del magistrske naloge obravnava teoretični vidik omenjenih jezikovnih različic, pri čemer se dotaknemo tudi določenih strategij, ki naj bi prevajalcem pomagale pri prenosu vsebine iz izhodiščnega v ciljni jezik. Drugi del se osredinja na analizo nemškega izvirnika Wir Kinder vom Bahnhof Zoo in njegovega slovenskega prevoda. Tri vzpostavljene hipoteze naj bi razjasnile, ali je bila slovenska prevajalka pri prenosu slengovskih in žargonskih besed dosledna, v katerih primerih je zgrešila pomen določenih izrazov, ki so velikokrat uporabljeni v prenesenem smislu, ter na katerih mestih v knjigi se je odločila, da bo angleške besedne zveze oziroma poimenovanja tudi v slovenščini ohranila v izvorni obliki.

PublisherT. Kuhanec
ContributorFabčič, Melanija Larisa
Date2015-03-30
Typeinfo:eu-repo/semantics/masterThesis; info:eu-repo/semantics/publishedVersion
Identifier
Identifier
Identifier
Languagedeu
Formatapplication/pdf
AudienceStudents
SourceMaribor
Rightsinfo:eu-repo/semantics/openAccess